JeNiwa

Die Nachbarinsel gehört ebenso zum Madeira-Archipel. Mehrmals täglich geht die circa 2 Stunden dauernde Überfahrt von Funchal dorthin. Porto Santo ist wesentlich älter als seine Hauptinsel Madeira und verfügt aber über einen 9 km langen goldgelben Sandstrand (bischen wie Amrum).
IMG 1611
Porto Santo, Start in Funchal. Der Hafen im Morgengrauen.
IMG 1612
Porto Santo, Start in Funchal. Blick zurück in den Hafen.
IMG 1615
Porto Santo, Start in Funchal. Die Hauptstadt von Madeira aus einiger Entfernung.
IMG 1626
Porto Santo, Ankunft im Hafen in der Nähe von Vila Baleira.
IMG 1627
Porto Santo ist etwa elf Kilometer lang und nicht mehr als sechs Kilometer breit.
IMG 1628
Porto Santo, Vila Baleira. Hierher ging es noch mit dem Transferbus.
IMG 1631
Porto Santo, Vila Baleira. Jetzt liegt 9km feinster Sandstrand vor einen.
IMG 1632
Porto Santo, Praia das Pedras Pretas. Blick Richtung Osten.
IMG 1633
Porto Santo, Praia das Pedras Pretas. Blick Richtung Westen.
IMG 1637
Porto Santo, feinster Sandstrand lädt zu einer Strandwanderung ein.
IMG 1639
Porto Santo, Seenlandschaft in Miniatur.
IMG 1642
Porto Santo, Einladung zu einem Bad im Ozean.
IMG 1643
Porto Santo, Praia das Pedras Pretas. Blick zur höchsten Erhebung im Westen der Insel.
IMG 1644
Porto Santo, Praia das Pedras Pretas. Cafe am Strand.
IMG 1645
Porto Santo, Wälder überzogen die Insel bevor sie von den Einwanderern abgeholzt wurden.